Pensionen: Zahl der Altersteilzeit-Abschlüsse etwas gestiegen

5. Jänner 2016, 07:59
16 Postings

2013 schlossen 3.290 Personen kontinuierliche Teilzeitvereinbarung ab

Wien – Die Zahl jener Personen, die sich für die Reduzierung ihrer Arbeitszeit mittels Altersteilzeit entschieden haben, ist in den vergangenen Jahren etwas gestiegen. Während 2013 noch 3.290 Personen in kontinuierliche Altersteilzeit gingen, waren es 2014 bereits 4.707 Personen. Und im ersten Halbjahr 2015 nutzen bereits 3.195 ältere Arbeitnehmer diese Möglichkeit.

Das geht aus einer Anfragebeantwortung durch das Sozialministerium hervor. Auch bei der geblockten Altersteilzeit (also erste Periode der Altersteilzeit volle Arbeit, zweite Periode quasi Vorruhestand) zeichnet sich ein Anstieg ab: 2013 nahmen diese Möglichkeit 1.684 Personen in Anspruch, im Jahr 2014 dann 2.051. Im ersten Halbjahr 2015 hatten sich 1.278 Personen für diese Variante entschieden.

Männer blocken

Ein Unterschied machte sich hinsichtlich der Geschlechter bemerkbar: Während deutlich mehr Frauen die kontinuierliche Altersteilzeitvereinbarung abschlossen, waren Männer bei der geblockten Variante klar in der Überzahl. 2013 schlossen 1.998 Frauen eine kontinuierliche Altersteilzeitvereinbarung ab, aber nur 1.292 Männer; 2014 betrug das Verhältnis 2.777 Frauen zu 1.930 Männer.

Die geblockte Variante nahmen 2013 553 Frauen bzw. 1.131 Männer in Anspruch. 2014 entschieden sich 695 Frauen und 1.356 Männer dafür. (APA, 5.1.2016)

  • 4.707 Personen gingen 2014 in Altersteilzeit.
    foto: apa/dpa/matthias balk

    4.707 Personen gingen 2014 in Altersteilzeit.

Share if you care.