Köln: Dutzende Anzeigen wegen Übergriffen in Silvesternacht

4. Jänner 2016, 22:24
562 Postings

Massive sexuelle Übergriffe und Diebstähle vor Kölner Hauptbahnhof

Köln – Dutzende Frauen haben in Köln nach der Silvesternacht bei der Polizei Anzeige wegen sexuellen Übergriffen und Diebstählen erstattet. Die Polizei sprach von 60 Anzeigen.

Die Täter sollen "überwiegend aus dem nordafrikanischen beziehungsweise arabischen Raum" stammen, sagte Polizeipräsident Wolfgang Albers am Montag. Auf dem Gelände vor dem Kölner Hauptbahnhof seien im Gedränge Frauen von Gruppen Dutzender Männer eingekreist, begrapscht und bestohlen worden. Auch zu einer Vergewaltigung soll es gekommen sein.

Eine "Soko Neujahr" wurde zur Aufklärung der Vorfälle eingesetzt, dazu sollen die Aufzeichnungen von Überwachungskameras ausgewertet werden. Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker trifft sich am Dienstag mit Vertretern der Polizei zu Beratungen. (red, 4.1.2016)

Share if you care.