Vier Leichen in der Ägäis entdeckt

4. Jänner 2016, 13:16
posten

Flüchtlinge in Piräus angekommen

Piräus – Die griechische Küstenwache hat binnen 24 Stunden in der Ägäis die Leichen von vier Flüchtlingen entdeckt. Die bereits stark verwesten Leichname seien nahe der kleinen Insel Fournoi geborgen worden, teilte die Küstenwache mit.

"Die Menschen sind offenbar in den vergangenen Wochen bei verschiedenen Unglücken beim Versuch ums Leben gekommen, aus der Türkei nach Griechenland überzusetzen", sagte ein Offizier der Küstenwache am Montag. Zudem seien binnen 24 Stunden 286 Migranten und Flüchtlinge in verschiedenen Regionen der Ägäis aus den Fluten gerettet worden.

Am Montag wurden nach Angaben der Küstenwache in der Hafenstadt Piräus 1.270 Flüchtlinge an Bord einer Fähre von den Inseln Chios und Lesbos erwartet. Bereits am späten Sonntagabend war eine andere Fähre mit 688 Migranten an Bord in Piräus eingelaufen. Die Flüchtlinge hatten zuvor von der Türkei auf die griechischen Inseln übergesetzt. (APA/dpa, 4.1.2016)

Share if you care.