Spieler lässt Super Nintendo seit 20 Jahren eingeschaltet, um Spielstand zu sichern

4. Jänner 2016, 11:25
173 Postings

Japanischer Gamer will Spielstand von "Umihara Kawase" retten

Es schmerzt, aber die Rekorde der Kindheit auf alten Spielekonsolen fallen oft der Zeit zum Opfer. Zwar sind sie im Speicher auf den Spielekassetten abgelegt, doch die Batterien dieser Cartridges halten nicht ewig. Ein japanischer Gamer wollte seine Spielstände beim 1994 veröffentlichten Game "Umihara Kawase" dennoch aufrechterhalten und greift dafür zu kuriosen Maßnahmen.

Nur einmal kurz vom Stromnetz getrennt

Wanikun, so der Twitter-Name des Spielers, lässt seinen Super Nintendo (in Japan Super Famicon genannt) seit über 20 Jahren eingeschaltet, wie IGN.com berichtet. Das sind rund 180.000 Stunden.

Nur ein einziges Mal, musste er die Konsole vom Strom trennen – bei einem Umzug. Die Batterie der Cartridge hat das immerhin noch mitgemacht, und der Spielstand blieb gesichert. (red, 4.1.2016)

User gefragt: Welches sind die ältesten Games, die Sie noch spielen?

Link

IGN.com

  • Artikelbild
    screenshot
Share if you care.