Linzer Burschenbundball: Auch heuer Proteste angekündigt

4. Jänner 2016, 10:54
96 Postings

Bündnis "Linz gegen Rechts" veranstaltet Gegenkundgebung am 6. Februar

Linz – Das Bündnis "Linz gegen Rechts" ruft auch dieses Jahr zu einer Gegendemonstration zum Linzer Burschenbundball auf. Sie steht unter dem Motto "Aufstehen und Widersetzen – Nein zum Burschenbundball!", die Organisatoren rechnen laut eigenen Angaben mit 1.000 bis 1.200 Teilnehmern. Beide Veranstaltungen finden am 6. Februar statt.

Protest gegen gutbesuchte Großveranstaltung

"Für uns ist klar, dass der Burschenbundball nichts anderes als eine rechtsextreme Großveranstaltung ist", so das Bündnis in einer Aussendung am Montag. Es kritisiert, dass in den vergangenen Jahren auch Vertreter der Politik, namhafter Unternehmen und der Universität den Ball besucht hatten. "Gerade die bereitwillige Unterstützung aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik wertet diesen aber enorm auf und schlägt eine Brücke von der extremen Rechten hinein in die bürgerliche Mitte."

Eine Woche vor dem Burschenbundball findet am 29. Jänner in der Bundeshauptstadt der "Wiener Akademikerball" statt. Die Gruppierung "Offensive gegen Rechts" hat ebenfalls bereits zu einer Kundgebung aufgerufen. (APA, 4. 1. 2016)

Share if you care.