"So baut man ein Auto": Ein Buch für angehende Ingenieure

4. Jänner 2016, 09:27
1 Posting

Cordula Thörner und Ralf Butschkow erklären die funktionsweise eines Autos kindgerecht und dennoch detailreich

Der eigene Sohn spielt gerne Busfahrer. Selbst ein Stück Holz taugt als Autobus. Fährt er Rad, ist er der "48A". Am besten ließe sich das Spiel natürlich – wenn schon nicht in einem Bus – in einem echten Wagen umsetzen. Ginge es nach ihm, würde er wohl den ganzen Tag im Familienauto verbringen – auf dem Fahrersitz selbstverständlich. Er darf aber nicht, da sonst auch sofort die Motorhaube, die Fenster, das Benzintanktürchen und die Hintertür offen stünden. Sein "Zweitberuf": Mechaniker. Dass er wissen will, wie ein Auto funktioniert, warum wo welche Teile sind, ist verständlich. Der Zugang ist weniger ideal.

Dankenswerterweise bieten Cordula Thörner und Ralf Butschkow einen (sicheren) Ausweg: So baut man ein Auto heißt ihr Buch für Kinder ab vier. Kindgerecht Technik erklärend, führen Otto, "ein Roboter mit vielen Ideen", und Dübel, ein Roboterhund mit "Durchblick", durch das Buch bzw. bauen sie selbst ein Auto. Detailreich wird der Autobau erklärt, während die Maschinen werken: eine ganz spezielle Geschichte für angehende Ingenieure und Ingenieurinnen. (Peter Mayr, 4.1.2016)

  • Cordula Thörner, Ralf Butschkow 
"So baut man ein Auto"
Carlsen-Verlag 2015
32 Seiten, 14 Euro
    foto: carlsen-verlag

    Cordula Thörner, Ralf Butschkow

    "So baut man ein Auto"

    Carlsen-Verlag 2015

    32 Seiten, 14 Euro

Share if you care.