Staatsdienst: Serbien streicht 25.000 Jobs

3. Jänner 2016, 13:50
4 Postings

Verpflichtung gegenüber IWF

Belgrad – Serbiens Regierung will 2016 rund 25.000 Stellen im öffentlichen Dienst streichen. Für diese Personengruppe sei im Budget eine Abfertigung vorgesehen, zitierten serbische Medien am Sonntag die serbische Vizeministerpräsidentin Kori Udovicki. Der Haushalt sei jedoch "sehr konservativ" konzipiert worden, fügte Udovicki hinzu, was bedeuten könnte, dass mehr Menschen um ihren Job fürchten müssen.

Im öffentlichen Dienst sind laut offiziellen Angaben derzeit gut 514.000 Personen beschäftigt. Laut früheren Medienberichten sollen bereits bis Anfang Februar gut 14.500 Stellen im Staatsdienst gestrichen werden. Der Personalabbau im öffentlichen Bereich ist eine Verpflichtung, die Serbien durch die Ende 2014 mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF)vereinbarten Kreditabkommen eingegangen ist. (APA, 3.1.2015)

Share if you care.