Stuttgart zeigt Interesse an Hinteregger

3. Jänner 2016, 12:13
284 Postings

Bundesligist hat laut "Bild" Angebot für Salzburg-Verteidiger abgegeben, der beim Meister im Herbst mit disziplinären Problemen auffällig geworden war

Stuttgart – Der VfB Stuttgart zeigt offenbar Interesse an Martin Hinteregger. Wie die "Bild"-Zeitung am Sonntag berichtete, gab der Klub von Martin Harnik und Florian Klein ein Angebot für den Innenverteidiger von Red Bull Salzburg ab.

Allerdings dürfte es sich noch an der Ablösesumme spießen. Die Salzburger sollen für den 23-jährigen Teamspieler, der zuletzt mit disziplinären Verfehlungen Schlagzeilen machte, rund zehn Millionen Euro verlangen.

Salzburgs neuer Trainer Óscar García hatte vor einigen Tagen allerdings dafür plädiert, Hinteregger zu halten. Der steht noch bis 2019 bei Österreichs Meister unter Vertrag, war jedoch unter Garcías Vorgängern Peter Zeidler und Thomas Letsch ins Abseits geraten. Der Spieler selbst soll an einer Luftveränderung mehr als interessiert sein.

Hinteregger war vor dem Spiel gegen die Austria am 7. November von Zeidler aus dem Kader gestrichen worden. Eine Aussprache hätte alles wieder regeln sollen. Das Regenerationstraining nach dem Grödig-Spiel führte aber zum nächsten Pallawatsch. "Er hat sich einfach unprofessionell verhalten. In der derzeitigen Situation weiß ich nicht, wie es weitergeht", sagte Zeidler damals.

Stuttgart rangiert nach der Hinrunde der Bundesliga nur an 15. Stelle und kämpft somit gegen den Abstieg. Mit 37 Gegentoren mussten die Schwaben soviele Treffer einstecken, wie kein anderes Team. Eine Verstärkung der Defensive scheint daher angebracht.

Auch Großkreutz soll kommen

Auch der deutsche Teamspieler Kevin Großkreutz soll verpflichtet werden. Der 27-Jährige, der bei Galatasaray Istanbul zunächst monatelang wegen Formfehlern beim Transfer gesperrt war und danach über Heimweh klagte, soll 2,6 Millionen Euro Ablöse kosten.

Der VfB hat sich unter dem neuen Trainer Jürgen Kramny vor der Winterpause auf niedrigem Niveau stabilisiert. Kramnys Vorgänger Alexander Zorniger war nach dem 13. Spieltag entlassen worden. (red, APA, 3.1.2016)

  • Auch Hintereggers Position im Nationalteam ist geschwächt.
    foto: apa/hochmuth

    Auch Hintereggers Position im Nationalteam ist geschwächt.

Share if you care.