Experte für längeren Probeführerschein

2. Jänner 2016, 14:58
209 Postings

Kuratorium für Verkehrssicherheit: Die meisten Unfälle nach zwei Jahren

Wien – Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) fordert, dass der Probeführerschein verlängert wird. "Nach zwei Jahren, wenn die Probezeit endet, passieren die meisten Unfälle. Unsere Überlegung ist deshalb, ob man die Probezeit nicht etwa auf drei oder vier Jahre ausdehnen sollte", sagte KFV-Direktor Othmar Thann gegenüber Ö1.

Der Verkehrsexperte plädiert auch dafür, dass junge Führerscheinbesitzer zu einer Nachschulung müssen, wenn sie mit dem Handy im Auto telefonieren. Das sei bisher nicht vorgesehen. Der Katalog für Delikte, bei denen eine Nachschulung angeordnet werden kann, müsse den heutigen Risiken angepasst werden, meint Thann. (red, 2.1.2016)

Share if you care.