Pkw-Brand beim Autobahnknoten Vösendorf

1. Jänner 2016, 16:28
23 Postings

Insassen retteten sich aus dem Fahrzeug

Vösendorf – Ein Pkw ist am Freitagnachmittag auf der Südautobahn (A2) nach einem Verkehrsunfall beim Knoten Vösendorf in Brand geraten. Den beiden Insassen gelang es, sich rechtzeitig aus dem Kleinwagen zu retten. Sie wurden bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes durch Ersthelfer versorgt, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando Mödling.

Bei der Alarmzentrale waren mehrere Notrufe eingegangen. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf hatten sich die Flammen bereits auf das gesamte Fahrzeug ausgebreitet. Weil es zudem – vermutlich durch Druckgasbehälter wie Airbagmodule oder im Kofferraum mitgeführte Spraydosen – zu einigen kleinen Explosionen kam, erfolgte der erste Löschangriff mithilfe eines Stahlrohrs aus sicherer Distanz.

20 Feuerwehrleute im Einsatz

Wegen der anschließenden Bergung des ausgebrannten Fahrzeugs mussten die beiden Fahrspuren vorübergehend gesperrt werden. 20 Feuerwehrleute standen mit fünf Fahrzeugen eine Stunde im Einsatz. (APA, 1.1.2016)

  • Eine Stunde standen die Mitglieder der Feuerwehr im Einsatz.
    foto: lukas derkits / pressestelle bfk mödling

    Eine Stunde standen die Mitglieder der Feuerwehr im Einsatz.

Share if you care.