New York ersetzt Telefonzellen mit WLAN-Hotspots

31. Dezember 2015, 18:10
14 Postings

7.500 Standorte mit Telefonie, Browser und USB-Lademöglichkeit geplant – erste Stationen nun installiert

Die US-Metropole New York macht Ernst mit ihren Plänen, flächendeckend WLAN-Hotspots anzubieten. Diese dienen als erweiterter Ersatz der 7.500 obsolet gewordenen Telefonzellen. Zu den Beteiligten am LinkNYC-Projekt gehört auch der IT-Riese Google.

Angekündigt hatte man das Vorhaben im November 2014, die ersten WLAN-Stationen wurden nun eingerichtet. Nach einigen Tests sollen sie spätestens Mitte Januar von der Öffentlichkeit genutzt werden können, berichtet The Verge. Bis Mitte Juli weitere 500 installiert werden, langfristig sollen aber alle Telefonzellen damit ersetzt werden.

Werbefinanziert

Die Stationen bringen neben drahtlosem Internetzugang auch einen Computer mit Touchscreen zum Internetsurfen und USB-Ladestationen sowie eine Telefonfunktion mit. Dazu sind jeweils zwei 55-Zoll-Bildschirme installiert, auf denen Werbung gezeigt wird. Die Stadtverwaltung rechnet mit rund 500 Millionen Dollar an Umsatz mit dort geschalteten Anzeigen in den kommenden zwölf Jahren.

Das LinkNYC-Projekt ging bei einem öffentlichen Wettbewerb namens "Reinvent PayPhones" als Sieger hervor, der Ende 2012 gestartet worden war. (gpi, 31.12.2015)

  • Multifunktionale WLAN-Stationen werden die New Yorker Telefonzellen ersetzen.
    foto: linknyc

    Multifunktionale WLAN-Stationen werden die New Yorker Telefonzellen ersetzen.

Share if you care.