Flüchtling auf Innkreis-Autobahn von Pkw-Lenker erfasst

31. Dezember 2015, 11:02
26 Postings

32-jähriger Iraner war zuvor aus Autobus geflohen, der ihn zur deutschen Grenze bringen sollte

Haag am Hausruck – Auf der Innkreis-Autobahn (A 8) ist am Mittwoch bei Haag am Hausruck ein 32-jähriger Flüchtling aus dem Iran von einem Auto erfasst worden. Der Mann war gut eine Stunde zuvor aus einem Bus geflohen, der Flüchtlinge aus dem steirischen Spielfeld an die deutsche Grenze bringen sollte. Dabei betätigte der Iraner unvermittelt den Notfallöffner der hinteren Bustüre und zwang den Busfahrer zum Anhalten.

Der Mann sprang aus dem Fahrzeug und lief davon. Gegen 19.30 Uhr bemerkte dann ein 55-jähriger Autolenker aus Wels den Flüchtling am Pannenstreifen. Als beide auf gleicher Höhe waren, lief der 32-Jährige völlig unerwartet auf die Fahrbahn. Der Autofahrer wollte noch ausweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern.

Der Iraner wurde ins Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. Warum der Mann aus dem Transit-Bus flüchtete, war laut Auskunft der Polizei nicht bekannt. (APA, 31.12.2105)

Share if you care.