"The Witcher 3": Mod lässt Spieler auch als Frau kämpfen

1. Jänner 2016, 11:00
87 Postings

Die vier bekannten Charaktere Triss, Yennefer, Ciri und Shani stehen zur Auswahl

Das Action-Rollenspiel "The Witcher 3: Wild Hunt" gehört unzweifelhaft zu den Spielehighlights des Jahres 2015. Die Entwickler von CD-Projekt haben die Reihe von einem weitgehend geradlinigen Game erfolgreich zu einer offenen Welt entwickelt. In Sachen Charaktererstellung blieb man allerdings der Buchvorlage treu. Das Abenteuer ließ sich, von kurzen Nebenabschnitten abgesehen, nur als Geralt von Riva bestreiten.

Fleißige Modder haben das geändert. Sie haben ein Paket entwickelt, mit dem es möglich wird, in die Haut von vier verschiedenen weiblichen Charakteren der Serie zu schlüpfen. Mittlerweile liegt es in der Version 1.2 vor.

foto: the witcher 3

Triss, Yennefer, Ciri, Shani

Zur Auswahl stehen Geralts wiederkehrende Begleiterin Triss, seine alte Liebe Yennefer, Schützling Ciri oder seine medizinisch begabte Bekannte Shani. Nach der Installation, die daraus besteht, eine Datei und mehrere Ordner an verschiedenen Stellen des Installationsverzeichnisses von "The Witcher 3" zu platzieren, erfolgt der Wechsel über Konsolenkommandos.

Dabei kann der Spieler auch verschiedene Elemente der unterschiedlichen Charakteren kombinieren. Eine ausführliche Anleitung sowie der Download finden sich auf der Seite Nexus Mods. In Kombination mit zwei anderen Mods (Debug Console Extension und Spawn Companion) lassen sich außerdem beliebige Begleiter erstellen.

br34k

Bugs

Es gibt aber noch ein paar Einschränkungen. So nutzen alternative Spielfiguren im Kampf, manchen Dialogsequenzen und Cutscenes die Animationen von Geralt. In Ermangelung entsprechender Audiosequenzen reden sie auch mit seiner Stimme. Weiters gibt es einen kleinen, per Tastendruck behebbaren Bug beim Gehen mit ausgerüstetem Schwert und in Kombination mit nilfgaardischen, temerischen oder skelligianischen Rüstungs-Sets aus DLC-Packs funktioniert die Modifikation aktuell noch nicht nicht. (gpi, 1.1.2016)

Share if you care.