Spanier fast 20 Jahre lang in Taubenschlag gefangen gehalten

29. Dezember 2015, 16:33
60 Postings

59-Jähriger möglicherweise seit 1996 gefangen gehalten – Polizei: Mann in "gesundheitlich erbärmlichem Zustand"

Madrid – Die Polizei hat in Spanien einen Mann befreit, der vermutlich jahrelang in einem nur drei Quadratmeter kleinen Taubenschlag gefangen gehalten worden war. Ein Bruder und eine Schwester des 59-Jährigen seien am Tatort in der andalusischen Gemeinde Dos Hermanas unweit von Sevilla im Süden des Landes festgenommen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die 76 Jahre alte Mann und die 61 Jahre alte Frau würden unter anderem der Freiheitsberaubung und der Misshandlung beschuldigt, hieß es. Es wird vermutet, dass der 59-Jährige seit 1996 eingesperrt war.

Rettung durch Polizei

Der Fall flog laut spanischen Medien auf, weil der Bruder so betrunken war, dass er von der Polizei nach Hause begleitet werden musste. Die Beamten entdeckten die verschlossene Tür und befreiten den Mann.

Der 76-jährige Bruder habe ausgesagt, man habe das Opfer zur eigenen Sicherheit eingesperrt, da es psychische Probleme habe. Wie die Polizei weiter berichtete, wurde das Opfer auf einer alten Matratze liegend vorgefunden. Der Mann sei völlig nackt und in einem "gesundheitlich und hygienisch erbärmlichen Zustand" gewesen. Der 59-Jährige sei in ein Krankenhaus gebracht worden. (APA, 29.12.2015)

Share if you care.