Salzburg mit Kantersieg an die Spitze

28. Dezember 2015, 22:10
42 Postings

Meister gewann bei Fehervar 7:1 – Linzer mussten Spitzenposition nach 3:2 gegen KAC abgeben – Caps verlieren gegen VSV

Wien – Meister Salzburg hat am Montag in der 36. Runde der Erste Bank Liga (EBEL) von den ebenfalls siegreichen Black Wings Linz die Tabellenspitze übernommen. Die Salzburger führen dank eines 7:1-Kantersieges bei Fehervar mit dem besseren Torverhältnis vor den punktegleichen Linzern, die den KAC zu Hause 3:2 bezwangen. Neuer Dritter vor Znojmo (4:6 gegen Bozen) ist der Dornbirner EC (5:1 gegen Graz).

Die Vienna Capitals unterlagen dem VSV im Kampf um Platz sechs 3:4 nach Verlängerung. Innsbruck verlor das Kellerduell mit Schlusslicht Ljubljana 2:3 nach Penaltyschießen.

Salzburg gab sich beim Tabellenneunten in Ungarn keine Blöße und feierte den vierten Sieg in Serie. Die "Bullen" trafen zwischen der 19. und 23. Minute dreimal, mit dem Zwischenstand von 4:1 war die Vorentscheidung gefallen. In der Schlussphase schossen sie einen noch deutlicheren Sieg heraus, der ihnen die Tabellenführung brachte.

In Wien lieferten sich die Caps und der VSV vor fast 6.000 Zuschauern einen Schlagabtausch auf nicht besonders hohem Niveau. Matchwinner für die Villacher war mit zwei Toren Verlic, der in der Verlängerung in Überzahl auch den Siegestreffer erzielte.

Die zuletzt bei Fehervar klar unterlegenen Linzer gaben gegen den KAC zunächst eine 2:0-Führung aus der Hand. Im Schlussdrittel besiegelte Ulmer (52.) den knappen Erfolg der Gastgeber. Der achtplatzierte Rekordmeister aus Klagenfurt erlitt damit die bereits sechste Niederlage in Folge.

In Dornbirn war Siddall mit drei Toren der Vater des ersten Saisonsieges der Vorarlberger gegen die 99ers. Im trefferreichsten Spiel des Abends behielt Bozen in Znojmo die Oberhand und fügte den Tschechen nach zuletzt fünf Siegen wieder eine Niederlage zu. (APA, 28.12.2015)

Ergebnisse Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Montag – 36. Runde:

Liwest Black Wings Linz – KAC 3:2 (1:0,1:0,1:2). Linz, 4.865. Tore: Gaffal (14.), Hisey (22.), Ulmer (52.) bzw. Lundmark (42.), Koch (43./PP2). Strafminuten: 12 bzw. 10.

Fehervar AV19 – Red Bull Salzburg 1:7 (1:2,0:2,0:3). Szekesfehervar, 3.500. Tore: Connolly (18.) bzw. Connelly (1.), Komarek (19.), Kutlak (21.), Trattnig (23., 60./PP), Welser (43.), Heinrich (57./PP). Strafminuten: 17 bzw. 13.

Dornbirner EC – Moser Medical Graz 99ers 5:1 (2:0,2:0,1:1). Dornbirn, 4.000. Tore: Siddall (4., 9., 27.), Grabher-Meier (24.), Sylvester (42.) bzw. Beach (48./PP). Strafminuten: 10 bzw. 4.

UPC Vienna Capitals – VSV 3:4 n.V. (0:1,3:1,0:1 – 0:1). Wien, 5.950. Tore: Rotter (22.), Bois (26.), Sharp (35.) bzw. Alagic (9.), Petrik (31./SH), Verlic (49., 65./PP). Strafminuten: 10 bzw. 8.

HC TWK Innsbruck – Olimpija Ljubljana 2:3 n.V. (0:1,1:1,1:0 – 0:0,0:1). Innsbruck, 1.200. Tore: Liffiton (38.), Mössmer (41.) bzw. Koren (10.), Ropret (23.), Kalan (entscheidender Penalty). Strafminuten: 6 bzw. 0.

Share if you care.