Neues Geld für die Restaurierung des Palastes von Kaiser Nero

29. Dezember 2015, 11:27
11 Postings

Eines der prächtigsten Bauwerke des antiken Rom – Arbeiten sollen bis 2018 abgeschlossen werden

Rom – Ein Teil des einst gewaltigen fast 80 Hektar großen Bauwerks konnte in Jahrzehnte langer Arbeit bereits restauriert werden. Feuchtigkeit und unsachgemäßes Vorgehen machten die Wiederherstellung der "Domus Aurea" des römischen Kaisers Nero in Rom allerdings an einigen Stellen wieder zunichte. Nun will die italienische Regierung neue Ressourcen für die Restaurierung des riesigen Palasts zur Verfügung stellen.

Bis 2018 sollen die Arbeiten endgültig abgeschlossen sein. Dies zumindest kündigte Italiens Kulturminister Dario Franceschini in einem Interview mit der römischen Tageszeitung "Il Messaggero" an.

In drei Jahren sollen demnach 13 Millionen Euro für die Restaurierungsarbeiten locker gemacht werden. Der Palast, den Kaiser Nero nach dem Brand Roms in den Jahren 64 bis 68 hatte errichten lassen, gilt als eine der größten Attraktionen der "Ewigen Stadt" und als eines der prunkvollsten Häuser der Antike. (APA, red, 29.12.2015)

  • Die "Domus Aurea" des römischen Kaisers Nero war eines der prachtvollsten Bauwerke im antiken Rom.
    foto: ap photo/domenico stinellis

    Die "Domus Aurea" des römischen Kaisers Nero war eines der prachtvollsten Bauwerke im antiken Rom.

Share if you care.