Israel: 6.000 Jahre alter, rätselhafter "Zauberstab" entdeckt

Ansichtssache10. Jänner 2016, 22:16
88 Postings
Bild 1 von 20
foto: yahalom-mack et al

6.000 Jahre alter "Zauberstab" I

Die Ashalim Höhle im Süden Israels war vor kurzem Schauplatz einer merkwürdigen und gleichermaßen sensationellen Entdeckung: Archäologen um Naama Yahalom-Mack von der Hebrew University in Jerusalem fanden in der von prähistorischen Menschen als Bestattungsort genutzten Höhle in der Wüste Negev ein stabförmiges Artefakt, das teilweise aus Blei besteht und mindestens 6.000 Jahre alt sein dürfte. Welchem Zweck der Gegenstand einst gedient hatte und warum er sich unter den menschlichen Überresten befand, stellt für die Forscher ein Rätsel dar. Was sie dagegen wissen ist, dass es sich zumindest um das älteste bislang im Nahen Osten entdeckte künstliche Bleiobjekt handelt, möglicherweise ist es sogar das älteste der Welt.

weiter ›
Share if you care.