Salzburg nach 5:2 gegen KAC gleichauf mit Linz

27. Dezember 2015, 21:17
16 Postings

Fünfte Niederlage für Klagenfurter in Folge

Salzburg – Red Bull Salzburg ist in der Erste-Bank-Eishockey-Liga (EBEL) nach Punkten mit Tabellenführer Black Wings Linz gleichgezogen. Die "Bullen" behielten zum Abschluss der 35. Runde am Sonntag in der eigenen Eisarena gegen Rekordmeister KAC mit 5:2 (3:1,1:1,1:0) die Oberhand. Für die Klagenfurter war die fünfte Niederlage in Folge ein weiterer Rückschlag im Kampf um die fixen Play-off-Plätze.

Die Salzburger legten schon im ersten Abschnitt den Grundstein für den Sieg, zogen dank Toren von Brett Sterling (4.), Manuel Latusa (9.) und Brian Connelly (10.) mit 3:0 davon. Für Sterling war es ein besonderer Treffer, war es doch sein 50. in der Liga. Die Klagenfurter steckten aber nicht auf und schrieben durch Manuel Geier (17./PP) erstmals an. Mit dem Anschlusstreffer durch Thomas Hundertpfund (27.) wuchsen die Hoffnungen der Gäste auf die Wende. Die blieb aber aus. Konstantin Komarek machte mit dem 4:2 (36.) endgültig den Sack zu. In der Schlussminute traf Luciano Aquino auch noch ins leere Tor.

Dem zuvor als Interimstrainer werkenden Alexander Mellitzer blieb damit in seinem ersten Spiel als fixer KAC-Trainer ein Erfolgserlebnis verwehrt. Seine Mannschaft ging auch im dritten Saisonduell mit Salzburg als Verlierer vom Eis. Die Salzburger halten nun wie Linz bei 70 Punkten. Der KAC ist mit 54 Zählern nur noch Achter. Zwei Punkte fehlen auf einen Top-Sechs-Platz, der eine fixe Play-off-Teilnahme mit sich bringt. Schon am Montag geht es für Salzburg auswärts gegen Fehervar weiter, der KAC ist in Linz zu Gast. (APA, 27.12.2015)

Red Bull Salzburg – KAC 5:2 (3:1,1:1,1:0). Salzburg, 3.200, Tore: Sterling (4.), Latusa (9.), Connelly (10.), Komarek (36.), Aquino (60./EN) bzw. Geier (17./PP), Hundertpfund (27.). Strafminuten: 8 bzw. 8

Share if you care.