Ausfälle und Datenpanne bei Steam verärgern Gamer zu Weihnachten

26. Dezember 2015, 09:33
51 Postings

Nutzer konnten nach Login fremde Account-Daten einsehen

Wer sich den 25. Dezember auf der Spieleplattform Steam mit Gaming die Zeit vertreiben wollte, hat eine böse Überraschung erlebt. Zahlreiche Nutzer berichteten, dass sie nach dem Einloggen Daten fremder User sahen. Zudem gab es in den späteren Abendstunden massive Störungen.

Einblick in fremde Accounts

Wie zunächst Nutzer auf Reddit berichteten konnten sie teilweise E-Mail-Adressen, Kreditkartendaten und Guthabenstände anderer User sehen. Bei den Kreditkartennummern dürften aber zumindest nur die letzten zwei Stellen angezeigt worden sein. Auch wird von Fehlermeldungen berichtet, mitunter wurde die Seitennavigation in einer anderen Sprache als die der User angezeigt.

Auf der Seite AllesStörungen zeigt sich, dass es zunächst zwischen 14 und 17 Uhr zu ersten Problemen gekommen ist. In den späteren Abendstunden häuften sich die Störungsmeldungen dann stärker. Gegenüber GameSpot sagte Steam-Betreiber Valve, dass inzwischen alles wieder funktioniere.

Hacker hatten Störungen angekündigt

Im Vorfeld hatten Hacker angekündigt, mehrere Gaming-Plattformen zu Weihnachten angreifen zu wollen. Sie dürften allerdings nicht für die Ausfälle verantwortlich sein. Laut Valve sei "eine Änderung in der Konfiguration" schuld daran gewesen, dass Nutzer fremde Konten nach dem Login sahen. Das Unternehmen geht davon aus, dass kein Missbrauch betrieben wurde. (br, 26.12.2015)

  • Steam hatte am 25. Dezember mit Problemen zu kämpfen.
    screenshot: red/steam

    Steam hatte am 25. Dezember mit Problemen zu kämpfen.

Share if you care.