Wie STANDARD-Leser am Weihnachtsabend dinieren

23. Dezember 2015, 19:49
121 Postings

Die Ergebnisse einer Umfrage zwischen Karpfen und kalter Jause

Die weihnachtliche Menügestaltung kann sich interfamiliär zum Politikum entwickeln. "Fondue oder Karpfen oder mal etwas ganz anderes?" An dieser Frage sollen sich schon gröbere Streitigkeiten entzündet haben. Aber was genau kommt in den österreichischen Haushalten am Heiligabend auf den Tisch?

DER STANDARD hat dazu Userinnen und User befragt. Das Ergebnis: An die Spitze (wie könnte es anders sein) wählten die Befragten keine der vorgeschlagenen Speisen. Die Option "Ihre Alternative" setzte sich gegen Klassiker wie Bratwürstel, Karpfen oder kalte Jause durch. Häufig wurde dabei Raclette genannt, sowie vegetarische Optionen, die wir zugegebenerweise ausgeblendet hatten. Dass Weihnachten nicht nur die Zeit der Wünsche, sondern auch jene der Enttäuschungen ist, klang bei User Schu biak an: "Ich wünsch mir jedes Jahr Hummer und Champagner, kriegen tu ich Würstel mit Bier." (jmy, 24.12.2015)

Share if you care.