Verbesserter Progress-Frachter erreicht die ISS

23. Dezember 2015, 17:10
posten

Nach dem Unglück im April lief diesmal alles wie am Schnürchen

Moskau – Pünktlich zum Weihnachtsfest hat die Besatzung der internationalen Raumstation ISS Nachschub an Lebensmitteln, Treibstoff und Sauerstoff bekommen. Ein verbessertes Modell der altgedienten russischen Raumfrachter-Linie Progress dockte am Mittwoch planmäßig an der Raumstation an, wie die Flugleitzentrale bei Moskau mitteilte.

Die Progress war am Montag mit insgesamt rund 2,5 Tonnen Fracht vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan aus gestartet. Im April war der Start einer Progress fehlgeschlagen: Der Frachter verfehlte damals die Umlaufbahn und stürzte ab, weil kein Kontakt von der Erde aus hergestellt werden konnte. In der Zwischenzeit ist die Kommunikations- und Steuertechnik verbessert worden.

Erst am Montag hatten zwei US-Astronauten bei einem Außeneinsatz einen Roboterarm repariert, der für das Andockmanöver gebraucht wurde. Auf der ISS – rund 400 Kilometer über der Erde – arbeiten derzeit sechs Raumfahrer, darunter der Brite Timothy Peake. (APA, red, 23. 12. 2015)

Share if you care.