Präsidentenstichwahl in Haiti auf unbestimmte Zeit verschoben

22. Dezember 2015, 10:21
4 Postings

Die Opposition hatte nach der ersten Wahlrunde massive Betrugsvorwürfe erhoben

Port-au-Prince – Nach Vorwürfen der Fälschung ist die zweite Runde der Präsidentenwahl in Haiti auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Ein Sprecher der Wahlkommission sagte am Dienstag, es sei kein neuer Termin für die Stichwahl festgelegt worden, die eigentlich am 27. Dezember stattfinden sollte.

Präsident Michel Martelly, der selbst nicht erneut antreten darf, kündigte die Einrichtung einer Prüfkommission an, um über die weiteren Schritte zu entscheiden.

Eigentlich sollten Jovenel Moïse und Jude Célestin am 27. Dezember ins Duell um das höchste Staatsamt gehen, doch waren nach der ersten Runde am 25. Oktober massive Betrugsvorwürfe laut geworden.

Erst vor einer Woche protestierten in Port-au-Prince wieder tausende Menschen gegen die Ergebnisse der ersten Runde. Die Opposition wirft der Regierung vor, Moise als Kandidat der Regierungspartei bevorzugt zu haben.

"Schritt in die richtige Richtung"

Moise hatte dem offiziellen Ergebnis zufolge in der ersten Runde 32,8 Prozent erreicht, während Celestin auf 25,3 Prozent kam. Celestin, der sich bereits 2010 um die Präsidentschaft beworben hatte, nannte die Vertagung der Stichwahl einen "Schritt in die richtige Richtung". Mehrere andere Kandidaten forderten die Einsetzung eine unabhängigen Prüfkommission, da sie der von Martelly kontrollierten Wahlkommission nicht trauen.

Der Präsident kam dieser Forderung nun nach. Wie ein Sprecher der Wahlkommission sagte, soll am Donnerstag eine Prüfkommission eingerichtet werden, die über das weitere Vorgehen entscheidet. Die Präsidentenwahl sollte eine Rückkehr zur politischen Stabilität in dem Karibikstaat ermöglichen, der seit dem Ende der Diktatur der Duvaliers 1986 mit einer Abfolge von Krisen und Putschen kämpft.

Das Land leidet zudem weiter unter den Folgen des verheerenden Erdbebens im Jahr 2010, bei dem mehr als 250.000 Menschen ums Leben gekommen waren. (APA, 22.12.2015)

  • Proteste nach dem ersten Wahlgang in Haiti.
    foto: apa / afp / hector retamal

    Proteste nach dem ersten Wahlgang in Haiti.

Share if you care.