"Harry Potter"-Theaterstück: Twitter flippt über schwarze Hermione aus

21. Dezember 2015, 15:12
181 Postings

Autorin JK Rowling antwortet auf negative Kommentare

Die Geschichte um die Zauberwelt von Harry Potter ist längst nicht abgeschlossen. Im Sommer 2016 wird das Bühnenstück "Harry Potter And The Cursed Child" Premiere in London feiern. Nun wurde die Besetzung bekannt gegeben. Die Rolle der Hermione Granger – in den Filmen von Emma Watson gespielt – übernimmt die in Afrika geborene Schauspielerin Noma Dumezweni.

Viel Lob und abwertende Kommentare

Die Besetzung des Stücks wird auf Twitter nun so heftig diskutiert, dass "Hermione" (in der deutschen Fassung Hermine genannt) aktuell unter den Trending Topics zu finden ist. In zahlreichen Tweets wird die Entscheidung Dumezweni als Hermine zu besetzen begrüßt.

Es finden sich aber auch abwertende Kommentare, dass die Figur keineswegs von einer schwarzen Frau gespielt werden sollte. Einige Nutzer suchen Stellen aus den Büchern heraus, in denen sie eine Beschreibung der Hautfarbe zu erkennen glauben. Die Autorin JK Rowling hat darauf nur eine Antwort: sie habe Hermione in ihrem Romanen nie als weißes Mädchen beschrieben und sie liebe die schwarzen Hermione.

Ein Twitter-Nutzer hatte dann noch eine besonders schlagfertige Antwort auf rassistische Kommentare: Für manche Leute ist eine schwarze Hermione offenbar unmöglicher als ein Universum, in dem die gesamte Postzustellung auf Eulen beruht. (br, 21.12.2015)

Share if you care.