US-Journalist wird Vize-Pressesprecher im Vatikan

21. Dezember 2015, 13:50
2 Postings

Greg Burke, schon seit 2013 Medienberater im Vatikan, ist zölibatäres Opus Dei-Mitglied

Vatikanstadt – Der US-Journalist Greg Burke, seit 2013 Medienberater im Vatikan, rückt zum stellvertretenden vatikanischen Pressesprecher auf. Am 1. Februar 2016 ersetzt der 56-Jährige Pater Ciro Benedettini, "rechte Hand" des vatikanischen Pressesprechers, Federico Lombardi, teilte der Vatikan am Montag mit.

Über ein Jahrzehnt lang berichtete Burke für den US-amerikanischen Nachrichtensender "Fox News" aus dem Vatikan, bevor er im Sommer 2013 zum allerersten Medienberater in der Geschichte des Vatikans avancierte. Als Medienberater arbeitet Burke eng mit Pressesprecher Lombardi zusammen. Während Lombardi jedoch die Journalisten täglich bei seinen Pressebriefings trifft, blieb Burke als Medienberater bisher eher hinter den Kulissen. Dies wird sich jetzt ändern.

Vatileaks

Der US-Journalist gehört der katholischen Organisation Opus Dei als zölibatäres Mitglied (Numerarier) an. Schon unter Papst Johannes Paul II. hatte mit dem Spanier Joaquin Navarro-Valls ein Opus-Dei-Numerarier die Medienagenden des Vatikan inne.

Burke übernimmt seine neue Stelle in einer schwierigen Phase für den Vatikan, der mit dem sogenannten "Vatileaks 2"-Skandals konfrontiert ist. Die Affäre rund um die Entwendung vertraulicher Dokumente über finanzielle Missstände im Vatikan hat international für Eklat gesorgt. Der Vatikan führt derzeit einen Prozess gegen fünf Personen, darunter zwei italienische Enthüllungsjournalisten. Der Prozess, der im November begonnen hatte, soll in rund zwei Monaten fortgesetzt werden. (APA, 21.12.2015)

Share if you care.