Facebook und Youtube dominieren US-App-Charts

21. Dezember 2015, 09:59
posten

Starkes Wachstum für Facebook Messenger – globaler Trend zu Messaging und Streaming

Das soziale Netzwerk Facebook bleibt die beliebteste Smartphone-App in den USA. Laut Zahlen der Marktforscher von Nielsen hat der mobile Client durchschnittlich knapp 127 Millionen eindeutig identifizierbare Nutzer und bleibt daher mit Respektabstand an der Spitze der Charts. Im Jahresvergleich konnte man um acht Prozent zulegen.

Messenger legt deutlich zu

Den zweiten Platz hält Googles Videoplattform Youtube mit rund 97,6 Millionen und fünf Prozent Wachstum. Der Facebook Messenger, der seit vergangenem Jahr als eigenständiges Programm verfügbar ist, liegt mit 96,4 Millionen auf Platz 3. Er ist mit 31 Prozent mehr Usern im Jahresvergleich am schnellsten wachsende App in den Top-10.

Ähnlich stark konnte nur die ebenfalls im Besitz von Facebook befindliche Fotocommunity Instagram (plus 26 Prozent auf 54,6 Millionen Nutzer) zulegen, die Rang 8 belegt. Dahinter liegt das erst im Sommer gestartete Apple Music, dem Nielsen 54,6 Millionen US-Nutzer ausweist. Das Mittelfeld (Plätze 4 bis 8) füllen Googles Angebote: Die Suche, der Play Store, Maps und Gmail.

Boom bei Messaging und Streaming

Laut Techcrunch spiegeln die Charts einen globalen Trend in Richtung Messaging und Streaming wieder. Bei App Annie belegten etwa WhatsApp, der Facebook Messenger und Snapchat im November Spitzenplätze in den internationalen Download-Statistiken für iOS und Android. Die derzeit beliebteste iOS-App ist Spotify. Auf Platz 3 liegt Pandora , dazu sind auch HBO Now, Hulu und Netflix in den besten Top-10.

Mobile Betriebssysteme: Bekannter Zweikampf

Nielsen hat auch die US-Marktanteile der mobilen Betriebssysteme basierend nach Vorkommen auf den jeweiligen Endgeräten während des dritten Quartals 2015 errechnet. Während Googles Android in puncto Geräteauslieferungen weltweit 75 bis 80 Prozent den Markt klar dominiert, ist in den Staaten das Rennen traditionell deutlich knapper.

52,6 Prozent weißt Nielsen für Android aus, 42,7 Prozent für iOS. Andere Systeme spielen nur eine sehr untergeordnete Rolle. Microsofts Plattformen, Windows Phone 8 bzw. Windows 10 Mobile liegen mit 2,8 Prozent auf Platz 3, Blackberry OS bei 0,7 Prozent, während diverse andere Systeme sich die restlichen 1,2 Prozent aufteilen.

Nielsen erhebt für seine Zahlen Daten von über 30.000 Mobilfunkkunden unter Berücksichtigung demografischer Verhältnisse. (gpi, 21.12.2015)

Share if you care.