Katjuscha-Raketen aus dem Libanon in Israel eingeschlagen

20. Dezember 2015, 17:12
2 Postings

Nach Tötung von ranghohem Hisbollah-Mitglied durch Israel

Tel Aviv – In Israel sind am Sonntag mindestens zwei aus dem Libanon abgeschossene Raketen eingeschlagen. Die beiden Katjuscha-Raketen seien aus einem fünf Kilometer von der Grenze entfernten libanesischen Dorf abgefeuert worden und in Nordisrael eingeschlagen, sagte ein Vertreter der libanesischen Sicherheitskräfte.

Die israelische Armee erklärte, ersten Erkenntnissen zufolge seien drei Raketen abgefeuert worden. "Sicherheitskräfte suchen das Gebiet ab." Laut der Nachrichtenseite ynet ging eine Rakete in der Nähe der Stadt Nahariya nieder. Niemand sei verletzt worden.

Hisbollah-Hochburg

Der Südlibanon ist eine Hochburg der radikalislamischen Hisbollah-Miliz. Vor dem Raketenangriff hatte die Hisbollah bekannt gegeben, dass ein ranghohes Mitglied der Miliz am Samstag bei einem israelischen Luftangriff nahe der syrischen Hauptstadt Damaskus getötet worden sei. Samir Kantar war in Israel wegen der Ermordung von drei Zivilisten 1979 zu lebenslanger Haft verurteilt worden und 2008 im Zuge eines Gefangenenaustauschs freigekommen. (APA, 20.12.2015)

Share if you care.