Ramsau: Frenzel schlägt zurück

20. Dezember 2015, 16:12
1 Posting

Weltcup-Titelverteidiger holt sich Bewerb am Sonntag, Klapfer als 12. bester ÖSV-Vertreter

Ramsau am Dachstein – Weltcup-Titelverteidiger Eric Frenzel hat am Sonntag den Bewerb der Nordischen Kombinierer in Ramsau für sich entschieden. Der Olympiasieger siegte nach Springen und 10-km-Langlauf vor dem Norweger Jarl Magnus Riiber und seinem deutschen Landsmann Manuel Faisst. Bester Österreicher wurde Lukas Klapfer, der als Zwölfter eine halbe Minute Rückstand auf Frenzel hatte.

Auf den ersten acht Rängen landeten vier Deutsche und vier Norweger. (APA, 20.12. 2015)

Ergebnis nach einem Sprung und dem Langlauf über 10 km:

1. Eric Frenzel (GER) 21:56,5 Min. (6. Springen/15. Langlauf) – 2. Jarl Magnus Riiber (NOR) +10,2 Sek. (1./46.) – 3. Manuel Faisst (GER) 10,3 (4./21.) – 4. Jörgen Graabak (NOR) 18,4 (16./12.) – 5. Magnus Krog (NOR) 18,5 (18./7.) – 6. Fabian Rießle (GER) 18,7 (15./13.).

Weiter: 12. Lukas Klapfer 30,4 (13./20.) – 16. Wilhelm Denifl 43,3 (12./26.) – 22. Fabian Steindl 49,9 (5./38.) – 25. David Pommer 57,0 (24./17.) – 29. Philipp Orter 1:01,5 (26./19.) – 33. Paul Gerstgraser 1:31,1 (50./2.) – 36. Sepp Schneider 1:51,0 (27./39.) – 43. Bernhard Gruber 2:15,0 (48./35.) – 44. Harald Lemmerer 2:15,8 (49./27.) – 46. Marco Pichlmayer (alle AUT) 2:35,9 (44./43.)

Weltcup-Stand nach vier Bewerben: 1. Krog 257 Punkte – 2. Rießle 249 – 3. Akito Watabe (JPN) 194 – 4. Frenzel 191 – 5. Magnus Moan (NOR) 147 – 6. Riiber 140.

Weiter: 8. Klapfer 130 – 10. Gruber 122 – 16. Denifl 66 – 19. Orter 49 – 24. Steindl 35 – 27. Mario Seidl 32 – 32. Lemmerer 17

Share if you care.