Zwei Grabner-Tore bei klarem Toronto-Sieg

20. Dezember 2015, 09:48
9 Postings

Zudem zwei Assists von Grabner in Nashville – Niederlagen von Vanek und Raffl

Wien – Michael Grabner war am Samstag beim 5:0-Heimsieg seiner Toronto Maple Leafs gegen die Los Angeles Kings der Mann des Abends. Der Kärntner brachte es für den Liga-Nachzügler auf je zwei Treffer und zwei Assists, schaffte damit erstmals in seiner Karriere vier Scorerpunkte in einem Match der nordamerikanischen Eishockey-Liga und hält nun inklusive Play-off bei 101 NHL-Toren.

Grabner wurde von Coach Mike Babcock von der vierten in die zweite Linie beordert und spielte dort gemeinsam mit Leo Komarov (zwei Tore, ein Assist) und Nazem Kadri (zwei Assists) groß auf. "Wenn man bedenkt, dass wir zum ersten Mal miteinander gespielt haben, war es ein ziemlich guter Auftritt", wurde Grabner auf der Maple-Leafs-Homepage zitiert.

Weniger gut lief es für zwei Landsmänner des Villachers. Thomas Vanek verlor mit Minnesota Wild bei den Nashville Predators mit 2:3, kassierte damit nach neun Partien ohne Niederlage nach regulärer Spielzeit wieder eine Schlappe und blieb dabei ebenso ohne Scorerpunkt wie Michael Raffl. Der Kärntner musste sich mit den Philadelphia Flyers auswärts den Columbus Blue Jackets mit 2:3 nach Penaltyschießen geschlagen geben. (APA,20.12.2015)

NHL-Ergebnisse vom Samstag: Toronto Maple Leafs (mit Grabner/2 Tore, 2 Assists) – Los Angeles Kings 5:0, Nashville Predators – Minnesota Wild (mit Vanek) 3:2, Columbus Blue Jackets – Philadelphia Flyers (mit Raffl) 3:2 n.P., St. Louis Blues – Calgary Flames 3:2, Colorado Avalanche – Edmonton Oilers 5:1, Dallas Stars – Montreal Canadiens 6:2, Buffalo Sabres – Chicago Blackhawks 2:3 n.P., New Jersey Devils – Anaheim Ducks 1:2, Pittsburgh Penguins – Carolina Hurricanes 1:2, Arizona Coyotes – New York Islanders 1:0

Share if you care.