Faymann will Rückführungen verstärken

19. Dezember 2015, 20:40
68 Postings

Kanzler: "Nicht so tun, als hätten alle Flüchtlinge einen Asylgrund."

Wien – Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) hat sich dafür ausgesprochen, die Rückführungen jener Flüchtlinge, die keinen Asylgrund vorweisen, zu verstärken. "Wir können nicht so tun, als hätten alle Flüchtlinge tatsächlich einen Asylgrund. Daher müssen wir die Rückführungen verstärken", sagte er in der Tageszeitung "Österreich" (Sonntag-Ausgabe).

Ziel sei es, 2016 weniger Flüchtlinge in Österreich zu haben, erreichen will er dies laut "Österreich", indem man "Ordnung in die Unordnung" bringt, wie er sagte. Einmal mehr betonte der SPÖ-Chef, dass im Jahr 2016 die Flüchtlings-Situation noch schwieriger werden könnte als heuer: "Wir wissen nicht, wie sich die Situation in Syrien und der ganzen Region entwickelt. Derzeit kommen vielleicht weniger Flüchtlinge, aber man sollte den Winter nicht mit einer Verbesserung der Situation verwechseln", sagte er erneut. (APA, 19.12.2015)

Share if you care.