Sechs Verletzte bei Frontalzusammenstoß in Regau

19. Dezember 2015, 11:14
2 Postings

Taxilenker konnte einem betrunkenen Autofahrer nicht mehr ausweichen

Regau – Bei einem Verkehrsunfall mit einem betrunkenen Autofahrer wurden am Samstag gegen 5.50 Uhr in Regau (Bezirk Vöcklabruck) sechs Menschen zum Teil schwer verletzt. Ein 33-jähriger Mann aus Pichl bei Wels war laut Zeugen in Schlangenlinien auf der B145 in Richtung Vöcklabruck gefahren. Dabei kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem mit fünf Personen besetzten Taxi.

Der 48-jährige Taxilenker aus Attnang wollte dem auf der falschen Straßenseite entgegenkommenden Pkw ausweichen, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die sechs Insassen der Autos erlitten zum Teil schwere Verletzungen und wurden ins Krankenhaus Vöcklabruck gebracht. Die Feuerwehren Regau und Rutzenmoos mussten drei Personen mit der Bergeschere aus dem Taxi befreien, teilte die Polizei mit. Der Alkotest bei dem 33-jährigen Pkw-Lenker war positiv. (APA, 19.12.2015)

Share if you care.