Grüne setzen Mahnwachen bis zu Badawis Freilassung fort

18. Dezember 2015, 12:44
24 Postings

Ehefrau Ensaf Haidar demonstrierte bei 50. Mahnwache vor Abdullah-Zentrum unter dem Motto "Free Raif"

Wien – Ensaf Haidar, die Ehefrau des inhaftierten saudi-arabischen Bloggers Raif Badawi, hat am Freitagvormittag gemeinsam mit rund 60 Personen vor dem von Saudi-Arabien finanzierten Abdullah-Zentrum in Wien für die Freilassung ihres Mannes demonstriert. Die Grünen kündigten bei ihrer 50. Mahnwache an, die freitägliche Veranstaltung fortzusetzen, bis Badawi freigelassen wird.

Die grüne Parteispitze, darunter Eva Glawischnig und Menschenrechtssprecherin Alev Korun sowie die Vizepräsidentin des EU-Parlaments, Ulrike Lunacek, forderte von allen EU-Staaten massiven Druck auf den saudischen König Salman. Dieser solle Badawi und andere politische Gefangene sofort und bedingungslos freilassen.

"Kämpferin für Meinungsfreiheit"

Haidar forderte in ihrer Ansprache, dass der Kampf für die Freilassung auch nach der Verleihung des Sacharow-Preises an ihren Mann weitergehen müsse. Korun verwies auf die Stärke Haidars und nannte sie eine "Powerfrau" und "Kämpferin für die Meinungsfreiheit". Der Sacharow-Preis sei deswegen so wichtig, weil er dazu beigetragen habe, dass die arabischen Länder durch die Berichterstattung darüber in den sozialen Medien aufmerksam und informiert werden, so Korun. (APA, 18.12.2015)

  • Ensaf Haidar (vorne Mitte) am Freitag bei der 50. Mahnwache der Grünen.
    foto: robert newald

    Ensaf Haidar (vorne Mitte) am Freitag bei der 50. Mahnwache der Grünen.

Share if you care.