Andreas Steppan, Schauspieler und Kabarettist

Kolumne18. Dezember 2015, 12:02
8 Postings

Andreas Steppan ist bekennender Autofahrer und freut sich auf die selbstfahrenden Fahrzeuge

Er ist gerngesehener Gast in der ORF-Show Was gibt es Neues?, "spielt viel Theater", hält Weihnachtslesungen und ist ab Jänner wieder mit dem Soloprogramm "Steppan singt …" österreichweit – mit dem Auto – unterwegs. Einen Chauffeur gibt’s natürlich nicht.

Kein Smalltalk

Der Kabarettist gibt "absolut zu", dass er ein "bekennender Autofahrer" ist, aber: "Ich freue mich schon – und ich glaube, das wird sich in meiner Lebenszeit noch ausgehen – auf die selbstfahrenden Fahrzeuge. Mich beglückt die Vorstellung, zu einem Auftritt nicht selbst fahren zu müssen, sondern mich hineinzusetzen, aus dem Fenster zu schauen, das Auto bringt mich zum Ziel, und ich muss keinen Smalltalk mit dem Chauffeur führen." So reist er dann aber nur berufsbedingt , denn " sonst fahre ich ja sehr gerne". Im Moment fährt der Schauspieler "den kleinen Fiat 500 meiner Frau. Der Fiat ist super, nur für sehr lange Strecken denkbar ungeeignet, da spürt man halt schon sein Kreuz."

David Hasselhoff und "Knight Rider"

Bewegung hat für den 56-Jährigen "vor allem mit Beweglichkeit beim Älterwerden zu tun, dann fühlt man sich nicht ganz so endlich und lenkt auch davon ab". Steppan hat sich "zu Beginn meiner Midlifecrisis im Jahr 1998 einen schwarzen Pontiac Firebird mit weißem Verdeck zugelegt. Ich sag‘ nur Hasselhoff und ‚Knight Rider‘ – nur, mein Firebird ist ein jüngeres Modell." Das Cabrio wird von Mai bis September ausgeführt: "Das ist wirklich nicht ganz schlecht, so mit offenem Verdeck durch die Landschaft zu cruisen." Das Kreuz hält es auch aus im Pontiac. "Die Amis haben ja bei den Autos eine ganz andere Sitzkultur."

Fingerspitzengefühl und Augenmaß

Hat der Pontiac in einer österreichischen Garage Platz? "Ganz knapp. Da sind Fingerspitzengefühl und Augenmaß gefragt." In Maria Enzersdorf wohnt der Künstler auf einem Bergerl. "Im Winter wird es oft schwierig, mit den Fahrzeugen hinaufzukommen." Deswegen spitzt Steppan jetzt auf ein Auto mit Vierradantrieb: "Ich hatte früher einen Alfa Romeo Allrad, der war super. Diese Modelle wurden allerdings eingestellt, jetzt spekuliere ich auf einen Jeep Wrangler, der würde mich interessieren." (Jutta Kroisleitner, 18.12.2015)

  • Artikelbild
    foto: rene wallentin
Share if you care.