Hacker wollen Xbox Live und PSN zu Weihnachten lahmlegen

17. Dezember 2015, 14:35
133 Postings

"Phantom Squad" verspricht Gamern ein Déjà-vu mit Winter 2014

Verzögerungen und Ausfälle von Xbox Live und dem Playstation Network sorgten zur Weihnachtszeit 2014 für Frust bei vielen Spielern. Ein Hacker-Kollektiv unter dem Namen "Lizard Squad" hatte die Server von Microsoft und Sony mehrmals unter heftigen DDoS-Beschuss genommen.

Wenige Wochen später wurden mutmaßliche Mitglieder der Gruppierung festgenommen, ehe es im späten Frühjahr erneut zu Angriffen auf die Spielenetzwerke kam. Danach wurde es still um die "Echsen". Nun kündigen sich potenzielle Nachfolger an.

screenshot: twitter

"Phantom Squad" will Spielern Weihnachten klauen

Eine bis dato kaum bekannte Gruppe namens "Phantom Squad" hat sich per Twitter zu Wort gemeldet und angedroht, den Spielern weltweit das Fest zu vermiesen.

Der Plan erscheint jedoch sehr ehrgeizig. Xbox Live und PSN sollen nicht nur am Weihnachtsabend zum Zusammenbruch gebracht, sondern gleich eine ganze Woche durchgehend in die Knie gezwungen werden. Der entsprechende Tweet wurde mittlerweile gelöscht, ist aber derzeit noch über den Google Cache abrufbar.

Kritik an Sony und Microsoft

Sollte dies gelingen, sei es ein Versagen von Sony und Microsoft, schreiben dazu der umstrittene Web-Unternehmer Kim Dotcom und ein der Anonymous-Bewegung zugeordneter Twitter-Account in Anlehnung an die letztjährigen Ausfälle. Immerhin hätten beide Konzerne viele Ressourcen und ein Jahr Zeit gehabt, sich abzusichern. "Firmen die Millionen von Dollar besitzen... und sich nicht darum scheren, an ihrer Sicherheit zu arbeiten", kommentiert Phantom Squad selbst.

Wie ernst diese Drohungen zu nehmen sind, bleibt abzuwarten, zumal die Gruppierung bislang noch nicht mit einem großen Coup aufgefallen ist. Auch wenn man beteuert, eine "echte" Hackergruppe sein, während man Lizard Squad als "Möchtegerne" bezeichnet. (gpi, 17.12.2015)

Share if you care.