ÖBB liebäugelt mit Zügen der Deutschen Bahn

17. Dezember 2015, 12:23
86 Postings

Die Österreichischen Bundesbahnen bestätigen Gespräche mit der Deutschen Bahn, Nacht- und Autoreisezüge zu übernehmen

Wien/Berlin – Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) bestätigen Gespräche mit der Deutschen Bahn, Nacht- und Autoreisezüge zu übernehmen. "Wir schauen uns das Thema an", sagte ÖBB-Sprecher Michael Braun zur APA. Es gebe dazu aber noch keine Beschlüsse. "Es liegen mehrere Szenarien auf dem Tisch", so Braun weiter. Eine Entscheidung solle im Frühjahr 2016 fallen, so um Ostern, hieß es.

Laut Medienberichten will die Deutsche Bahn bei ihren Nacht- und Autozügen wegen mangelnder Rentabilität und hohem Investitionsbedarf den Rotstift ansetzen. Ein Teil davon könnte künftig von den ÖBB betrieben werden. Der für die ÖBB zuständige Verkehrsminister Alois Stöger (SPÖ) hat die ÖBB-Initiative bereits öffentlich gelobt und dafür auch Geld in Aussicht gestellt.

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn hat am Mittwoch dem Vorstand grünes Licht für einen groß angelegten Konzernumbau gegeben. Details des Konzeptes "Zukunft Bahn" werden heute, Donnerstag, präsentiert. (APA, 17.12.2015)

  • Die Deutsche Bahn will bei ihren Nacht- und Autozügen den Rotstift ansetzen. Die Österreicher sind interessiert.
    foto: apa/schlager

    Die Deutsche Bahn will bei ihren Nacht- und Autozügen den Rotstift ansetzen. Die Österreicher sind interessiert.

Share if you care.