Androide an Bord: Costa testet Roboter auf Kreuzfahrtschiffen

17. Dezember 2015, 13:25
7 Postings

"Pepper" heißt der androide Roboter, der kommendes Jahr auf der "Aida Prima" und der "Costa Diadema" seinen Dienst tun soll

Die neuen Service-Mitarbeiter der Costa Gruppe sind zumindest nicht anfällig für Seekrankheit: Es sind Roboter der Marke "Pepper". Die 1,20 Meter großen Androiden sollen in der Lage sein, die wichtigsten menschlichen Emotionen zu lesen, ihre Umwelt zu berücksichtigen und entsprechend proaktiv zu handeln. Sie werden ab kommenden Frühjahr die Gäste an Bord der Kreuzfahrtschiffe "Aida Prima" und der "Costa Diadema" unterstützen und unterhalten.

Sie werden Passagiere bei der Einschiffung sowie der Orientierung an Bord helfen. Zudem werden sie auch Restaurantempfehlungen, Veranstaltungs- und Ausflugstipps geben – "natürlich in perfektem Deutsch, Englisch oder Italienisch", wie es von Seiten der Costa Gruppe heißt. Bis zum Sommer 2016 werden weitere Roboter an Bord der Costa und AIDA Flotte anheuern.

"Digitale Zukunft"

Vor der Vertragsunterzeichnung zwischen Costa und der französischen Herstellerfirma Aldebaran hat Pepper bereits ein Praktikum an Bord von AIDAstella absolviert und auch seine Seetauglichkeit im Dialog mit Gästen und der Crew unter Beweis gestellt.

"Mit dem Einsatz von emotionalen Robotern an Bord unserer Schiffe beweisen wir einmal mehr unsere hervorragende Innovationsfähigkeit. Dies stellt für uns einen wichtigen Schritt in Richtung digitale Zukunft unserer Kreuzfahrtmarken dar. Ich bin sicher, dass unsere Gäste Pepper lieben werden", lässt sich Michael Thamm, CEO der Costa Gruppe, in einer einschlägigen Aussendung zitieren. (red, 17.12.2015)




  • Pepper in Zahlen:  Größe 1,20 m, Gewicht 28 kg, 17 Gelenke für graziöse Bewegungen,  3 omnidirektionale Laufräder für flexible Bewegungen,  3-D-Kamera, um Menschen und ihre Bewegungen zu erkennen und mit ihnen zu interagieren, 10 Zoll Touch Screen
    foto: costa kreuzfahrten

    Pepper in Zahlen: Größe 1,20 m, Gewicht 28 kg, 17 Gelenke für graziöse Bewegungen, 3 omnidirektionale Laufräder für flexible Bewegungen, 3-D-Kamera, um Menschen und ihre Bewegungen zu erkennen und mit ihnen zu interagieren, 10 Zoll Touch Screen

Share if you care.