"Doom"-Entwickler enthüllt nie erschienene PC-Version von "Super Mario Bros 3"

16. Dezember 2015, 14:13
47 Postings

Historische Demo zum Jubiläum von "Commander Keen" veröffentlicht

Id Software, die Schöpfer der Ur-Shooter "Wolfenstein" und "Doom", hatten anfänglich andere Pläne als Spielentwickler. Wie Mitbegründer John Romero kürzlich via Twitter verriet, bewarb sich das damals noch IFD (Ideas from the deep) genannte Studio zuvor bei Nintendo – mit einer PC-Portierung des Jump'n'Runs "Super Mario Bros 3".

Wenngleich das Team um Romero, John Carmack und Tom Hall damals erstaunliche Arbeit leistete und eine gut funktionierende Side-Scrolling-Engine für PC kreierte, lehnte Nintendo das Angebot offenbar ab.

john romero

Grundstein

Erschienen ist die PC-Fassung damals also nicht, doch bereitete die Arbeit an der Demo den Weg für das erste erfolgreiche Werk des Studios, "Commander Keen". Auf diesem Fundament gelang es id Software schließlich zu wachsen und mit "Doom" und "Wolfenstein 3D" zwei der wesentlichen Grundsteine für moderne First-Person-Shooter zu setzen.

Dass Romero ein Video zur PC-Demo von "Super Mario Bros 3" gerade dieser Tage veröffentlicht, ist gewiss kein Zufall: Am 14. Dezember 1990 erblickte der technologische Abkömmling "Commander Keen: Invasion of the Vorticons" das Licht der Spielewelt. (zw, 16.12.2015)

Links

Twitter

  • Artikelbild
    foto: super mario bros. 3 (pc)
Share if you care.