ORF-1-Dokschiene erweitert

16. Dezember 2015, 07:30
13 Postings

Virtuelles Leben und Sterben in der Zukunft sind die Themen der Dokeins-Ausgabe – Mittwoch um 20.15 Uhr auf ORF 1

Wien – Auf der Suche nach der Zukunft landet Hanno Settele an zunächst unerwartbaren Plätzen: am Neusiedler See beim DeLorean-Treffen und in Amsterdam beim Zwillingspaar Martine und Louise, zu einiger Berühmtheit gewordenen Prostituierten in Ruhestand. Virtuelles Leben und Sterben in der Zukunft sind die Themen der Dokeins-Ausgabe. Settele wagt wie immer den selbstironischen Echtheitstest und lässt sich spaßeshalber einsargen: "Que sera, sera! Settele sucht unsere Zukunft" am Mittwoch um 20.15 Uhr auf ORF 1.

Speziell für jugendliches Zielpublikum aufbereitet ist auch die anschließende Reportage "Heimat-Verbunden – Durch Krieg und Flucht getrennt". Jürgen Pettinger und Nicole Kampl begleiteten eine zerrissene Familie – zeitgleich im Exil in Libanon und in Wien. Der bisweilen von der Öffentlichkeit nur schematisch wahrgenommene "Flüchtling" erhält so Gesicht und Geschichte. Die Onlineplattform meins.orf.at bietet dazu Hintergrundinfos.

Wünsche, Hoffnungen, Träume von Menschen auf der Flucht, wie in Deutschland ein junger Afghane in einem Flüchtlingslager lebt und wie der Neid bestimmter Klassen immer größer wird, zeigen auf ORF 2 ab 22.30 Uhr "Weltjournal" und "Weltjournal+". (prie, 16.12.2015)

  • Hanno Settele blickt in die Zukunft und sieht viel schwarz: Dokeins, 20.15 Uhr.
    foto: orf

    Hanno Settele blickt in die Zukunft und sieht viel schwarz: Dokeins, 20.15 Uhr.

  • Settele wagt wie immer den selbstironischen Echtheitstest und lässt sich spaßeshalber einsargen.
    foto: orf

    Settele wagt wie immer den selbstironischen Echtheitstest und lässt sich spaßeshalber einsargen.

Share if you care.