ÖBB baut Wlan aus – vorerst nur an Bahnhöfen

16. Dezember 2015, 09:46
41 Postings

Derzeit ist Telefonieren und Internetsurfen im Zug meist eine Qual

Die ÖBB geben sich einen starken digitalen Anstrich. Derzeit wird kostenloses Wlan ausgebaut und steht seit wenigen Tagen auf 15 heimischen Bahnhöfen zur Verfügung. Ende 2016 sollen es 30 Bahnhöfe sein.

Der drahtlose Internetzugang an Bord der Railjets wird ebenfalls ausgebaut, die genauen Pläne werden allerdings erst 2016 vorgestellt.

Streamingdienste

Die Bundesbahnen planen über das Wlan neue Services anzubieten, etwa Catering-Bestellungen per App. Auch ein Unterhaltungsportal mit Medieninhalten und Nachrichten schwebt dem Unternehmen vor. Streamingdienste sollen künftig also sowohl über Wlan als auch über das Mobilfunknetz funktionieren.

100 Millionen für besseren Handyempfang in Zügen

Dafür wollen die Bahn und die drei heimischen Mobilfunker den Handyempfang in Zügen verbessern. Zusammen investieren sie bis 2018 rund 100 Millionen Euro in neue Sendeanlagen entlang der Bahnstrecken.

Schlechter Empfang

Derzeit ist Telefonieren und Internetsurfen im Zug meist eine Qual. Laut ÖBB gibt es für die Probleme drei Gründe: erstens die Netzabdeckung, zweitens die Konstruktion der Züge und drittens das Nutzungsverhalten. Je hochwertiger und isolierter der Zug, desto schwieriger die Versorgung. (sum, 16.12. 2015)

  • Derzeit gibt es an diesen Bahnhöfen kostenloses Wlan: Wien Hauptbahnhof, Wien Westbahnhof, Wien Mitte, Quartier Belvedere, Flughafen Wien, Wiener Neustadt, Linz, Wels, Salzburg, Innsbruck, Graz, Klagenfurt, Villach,St Pölten und Bruck/Leitha
    foto: öbb/philipp horak

    Derzeit gibt es an diesen Bahnhöfen kostenloses Wlan: Wien Hauptbahnhof, Wien Westbahnhof, Wien Mitte, Quartier Belvedere, Flughafen Wien, Wiener Neustadt, Linz, Wels, Salzburg, Innsbruck, Graz, Klagenfurt, Villach,St Pölten und Bruck/Leitha


Share if you care.