Promotion - entgeltliche Einschaltung

Eine individuelle Last-Minute-Überraschung

17. Dezember 2015, 09:34

Die MERKUR Märkte haben österreichweit am 24. Dezember meist bis 14 Uhr geöffnet. Die perfekte Gelegenheit also, noch die benötigten Biozutaten für das selbstgebackene Weihnachtsgeschenk zu besorgen, bevor das Christkind kommt.

Die Organisation der passenden Weihnachtsgeschenke stellt für viele eine große Herausforderung dar. Zu wenig Zeit für den Einkauf, keine wirklich gute Geschenkidee, die Wünsche auf der Weihnachtsliste übersteigen das Budget usw. Immer mehr Menschen erledigen deshalb ihr Weihnachtsshopping im Internet, weil sie so zeitlich flexibel sind und einige Onlineshops sogar nach Preisen sortierte Vorschläge für Geschenke anbieten. Zudem wird die rechtzeitige Zustellung vor Weihnachten garantiert. Viel einfacher geht es wirklich nicht. Allerdings, und das beschreiben viele, die ihre Geschenke im vergangenen Jahr in einem Onlineshop besorgt haben, bleibt beim Überreichen der Weihnachtspackerl unterm Christbaum ein wenig das Gefühl hängen, dass man das Geschenk nicht mit der nötigen Empathie ausgesucht haben könnte. Der Grund dafür ist wahrscheinlich die fehlende haptische Wahrnehmung beim Aussuchen des passenden Geschenks, die nur dann entsteht, wenn man beispielsweise die weiche Wolle des Pullovers fühlt oder die Verarbeitung der Jeans ertastet. Damit fehlt ein wenig der persönliche Touch, den wir uns vor allem zu Weihnachten wünschen und auch gerne weitergeben.

Selbstgebackenes macht’s persönlicher

Wer den bereits besorgten Geschenken fürs diesjährige Weihnachtsfest deshalb noch eine individuelle Komponente hinzufügen möchte, kann sich beispielsweise besonders viel Mühe mit der Verpackung geben oder vielleicht sogar eine Geschenkschachtel selbst bekleben oder bemalen. Die oder der Beschenkte wird das ganz sicherlich bemerken und es soll vorkommen, dass eine selbstgebastelte Hülle als viel persönlicher wahrgenommen wird und wesentlich mehr Freude bereitet als beispielsweise ein Luxus-Kaschmirpullover aus dem Internet. Und das beweist, dass es letztlich nicht um den monetären Wert eines Geschenkes geht, sondern darum, etwas Individuelles zu schenken.

Die sicherlich persönlichste und gleichzeitig süßeste Überraschung erreicht man am Weihnachtsabend mit etwas Selbstgebackenem. Liebevoll verzierte Sterne, Herzerl, Christkinderl oder Tannenbäume aus Mürbteig oder Lebkuchen sind einerseits einfach und rasch zuzubereiten. Andererseits bekommen sie durch die kreative Verzierung mit Zuckerguss, Marzipan oder Schokolade eine besonders persönliche Note. In einer netten Dose verpackt, als Deko neben dem Geschenkband oder anstelle eines Namensschildes auf ein Geschenkpackerl drapiert, wird diese Last-Minute-Überraschung ganz sicherlich alle begeistern und jedenfalls ganz köstlich schmecken. Rezeptvorschläge und Backanleitungen für selbstgebackene Last-Minute-Überraschungen mit Kreativpotenzial gibt es auf der Webseite von MERKUR. Die Zutaten – vorzugsweise in Bioqualität von Alnatura – kann man in einem der vielen MERKUR Märkte kaufen. Und das auch noch am Heiligen Abend. Die individuellen Öffnungszeiten Ihres MERKUR Marktes am 24. Dezember sowie am 31. Dezember erfahren Sie auf der Webseite unter www.merkurmarkt.at.

  • Schön drapiertes Selbstgemachtes eignet sich perfekt als kleines Mitbringsel.
    foto: 123rf / elena schweitzer

    Schön drapiertes Selbstgemachtes eignet sich perfekt als kleines Mitbringsel.

Share if you care.