"Upps! – Die Pannenshow" auf Super RTL: Freude am Schmerz

14. Dezember 2015, 16:42
12 Postings

Seit 2005 ist sie sämtlichen Comedy-Formaten ein verlässlicher Konkurrent

Es gehört zu den weniger ehrenwerten Eigenschaften des Menschseins, dass uns der Anblick des Ungeschicks anderer erheitert. Gewiss, ein Grundinstinkt des Humanen gebietet der Schadenfreude irgendwann Einhalt. Doch diese Schmerzgrenze wird gerne ausgedehnt.

Prackt es jemanden unsanft auf das Hinterteil, was in der längst angebrochenen Eislaufsaison nun wieder Schlag auf Schlag geschehen wird, so jauchzt unser Herz. Steigt ein Model auf dem Laufsteg daneben und purzelt in allerlei Mode verheddert vor die Füße des Publikums, dann heben sich eifrig unsere Mundwinkel. Und man möchte den sprichwörtlichen Fall sogleich noch einmal von neuem sehen.

гсвг-згв. гарнизон рехлин, лерц.

Für derlei Gelüste gibt es im Fernsehen die beliebte Heimvideo-Sendung Upps! – Die Pannenshow auf Super RTL. Einmal Schmerz gelitten: immer abspielbar! Seit 2005 ist sie sämtlichen Comedy-Formaten ein verlässlicher Konkurrent. Großväter landen beim Kinderspiel kopfüber in stacheligen Stauden, Anzugträger kippen in den Pool (derzeit: neun Staffeln).

Gut und gerne lachen wir Menschen aber auf Kosten von ahnungslosen Tieren. Katzen rutschen immer wieder auf spiegelglatten Möbeln ab und landen in Mistkübeln oder in noch übleren Behältnissen.

Und hier kommt das Nonplusultra der Upps!-Sendung ins Spiel: sein Synchronsprecher Monty Arnold. Der Hamburger Ex-Comedian verleiht mit der Maschek-Technik (neuer Subtext durch willkürliches Synchronisieren) den Szenen einen ganz eigenen Glanz: Er intoniert die Stimme rachedurstiger abgerutschter Katzen und anderer zu Schaden Gekommener so herzhaft, dass wir uns beinahe guten Gewissens freuen können. (Margarete Affenzeller, 14.12.2015)


  • Artikelbild
    foto: super rtl
Share if you care.