Südtirol warnt vor erhöhter Waldbrandgefahr

14. Dezember 2015, 14:56
posten

Vorsicht mit Feuerwerkskörpern und weggeworfenen Zigaretten

Bozen – Mitte Dezember sind für gewöhnlich Minusgrade und Schneemänner eher Thema als die Gefahr eines Waldbrandes – ob der Wetterkapriolen ist es in Südtirol derzeit aber umgekehrt. Am Montag warnte das Landesamt für Forstverwaltung vor der herrschenden Waldbrandgefahr. Unter anderem sei auf Skiliften und mit Feuerwerkskörpern Vorsicht geboten.

Zigaretten, die von Skiliften achtlos ins Gelände geworfen werden, beziehungsweise Feuerwerkskörper, insbesondere in der Silvesternacht, könnten einen Waldbrand auslösen, warnte Landesamtsdirektor Florian Blaas in einer Aussendung am Montag. Derzeit sei es "ausnahmslos" verboten, im Wald und in einem Sicherheitsabstand von zwanzig Metern Feuer anzuzünden oder brennende Zigaretten oder Zündhölzer wegzuwerfen.

Wegen der anhaltenden Trockenheit seien auf sonnenexponierten Hängen derzeit die Humusschicht sowie alle Gräser und Kräuter verdorrt. Auch Bäume und Sträucher seien trocken. In schattseitig gelegenen Zonen sei die Trockenheit durch den Reif etwas geringer, hieß es. (APA, 14.12.2015)

Share if you care.