Sonja Hammerschmid neue Präsidentin der Universitätenkonferenz

14. Dezember 2015, 12:46
49 Postings

Rektorin der Vetmed wird Nachfolgerin von Heinrich Schmidinger

Wien – Sonja Hammerschmid ist die neue Präsidentin der Universitätenkonferenz (Uniko). Das entschied die Plenarsitzung der Rektoren und Rektorinnen aller öffentlichen Universitäten Österreichs am Montag. Die Rektorin der Veterinärmedizinischen Universität Wien tritt die Nachfolge des amtierenden Uniko-Präsidenten Heinrich Schmidinger, Rektor der Universität Salzburg, an.

Schmidinger hatte nach zwei Amtsperioden nicht mehr kandidiert. Hammerschmid tritt ihre neue Funktion mit 1. Jänner 2016 an. Zu ihrem Stellvertreter wurde Oliver Vitouch, Rektor der Uni Klagenfurt, gewählt.

TU-Chefin als Herausforderin

Eines war schon im Vorfeld der Wahl klar: dass die Universitätenkonferenz in den kommenden Jahren von einer Frau geführt werden wird. Mit Sabine Seidler, Rektorin der Technischen Universität Wien, und Hammerschmid gab es nur zwei weibliche Kandidatinnen, die um den Chefsessel ritterten.

Nachdem mit Ingela Bruner an der Universität für Bodenkultur erst 2008 die erste Frau zur Rektorin gewählt worden war, haben Frauen sich zunehmend an die Spitze der Universitäten etabliert. Inzwischen sind acht der 21 öffentlichen Universitäten in der Hand von Rektorinnen. Zuletzt traten Edeltraud Hanappi-Egger an der Wiener Wirtschaftsuniversität und Ulrike Sych an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien ihren Job an. (Oona Kroisleitner, 14.12.2015)

  • Steht der Universitätenkonferenz künftig vor: die Rektorin der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Sonja Hammerschmid.
    foto: corn

    Steht der Universitätenkonferenz künftig vor: die Rektorin der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Sonja Hammerschmid.

Share if you care.