Tokio: Polizei geht mit Netz auf Drohnenjagd

14. Dezember 2015, 11:41
24 Postings

Unerlaubte Flüge können künftig mit eigener Drohne unsanft gestoppt werden

Die private Nutzung von Drohnen hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Damit geht die Diskussion einher, welche Regeln für die Nutzung gelten solle. Immerhin sind die meisten Drohnen mit hochauflösenden Kameras ausgestattetet, und könnten so zu einem Problem für die Privatsphäre Dritter werden. Auch besteht natürlich die Gefahr, dass solche Flugkörper abstürzen und Personen verletzen könnten.

Drohne vs. Drohne

Viele Städte haben deswegen mittlerweile die Nutzung von Drohnen über Wohngegenden untersagt, in Tokio ist man nun aber auch gewillt dieses Verbot durchzusetzen, wie Hacker News berichtet. So hat die ansässige Polizei ein Video veröffentlicht, in dem die aktuellste Errungenschaft der Behörde zu sehen ist: Ein Drohne, die einzig dazu da ist, andere Drohnen einzufangen.

Abgefangen

Zu diesem Zweck hat die Behörde eine DJI Spreading Wings 900 angeschafft, und mit einem 3 x 2 Meter großem Netz versehen. Damit wird die störende Drohne dann einfach aus der Luft geholt und von der Polizei in Gewahrsam genommen.

時事通信社/jijipress
Mit der Drohne gegen Drohnen.

Schrittweise

Die Tokioter Polizei betont, dass es sich dabei um eine letzte Maßnahme handle. Zuvor versuche man immer mit dem Piloten Kontakt aufzunehmen, und ihn selbst zu einer Landung zu bringen. Erst wenn dies misslingt, komme die Fangdrohne zum Einsatz.

Vorfall

Dieser Entwicklung war ein Vorfall im letzten April vorangegangen. Damals hatte jemand eine Drohne mit radioaktiv versuchtem Sand auf das Dach des Büros des japanischen Premierministers geflogen. Die Aktion war als Protest gegen die Nuklearpolitik der japanischen Regierung gedacht. (red, 14.12.2015)

  • Artikelbild
    foto: jijipress
Share if you care.