Now on Tap: Google macht Android-Screenshots einfacher

14. Dezember 2015, 10:18
19 Postings

Aufnahmen werden automatisch um Einträge in der Statuszeile bereinigt – Android 6.0 als Voraussetzung

Mit Now on Tap hat Google der aktuellsten Ausgabe von Android ein nützliches Feature spendiert. Über einen Langdruck auf den den Home-Knopf wird der Bildschirminhalt analysiert, Google liefert infolge weiterführende Informationen und Links zu den gerade im Vordergrund befindlichen Texten und Bildern. Ein aktuelles Update bringt dem Service nun einen zusätzlichen Trick bei.

Share

Nach dem Langdruck auf den Home-Button wird nun links neben dem Google-Logo ein Share-Icon angezeigt. Über dieses kann ein Screenshot mit anderen Diensten geteilt werden, also etwa per Mail verschickt oder auf Google Photos hochgeladen werden.

Aufgeräumt

Im Gegensatz zu auf anderen Wegen aufgenommenen Screenshots, werden bei der Now-On-Tap-Methode sowohl Navigation als auch Statuszeile automatisch ausgeblendet. Damit wirken die Bildschirmfotos aufgeräumter, da etwa Benachrichtigungen nicht zu sehen sind. Der Lock Screen oder ein heruntergezogener Benachrichtigungsbereich lassen sich auf diese Weise allerdings nicht abbilden.

screenshot: andreas proschofsky / standard
Zum Vergleich: Ein Screenshot mit Now on Tap (links) und auf konventionellem Weg (rechts)

Tastenkombination

An sich unterstützt Google Screenshots unter Android seit geraumer Zeit über das gleichzeitige Drücken von Power und Volume-Down. Allerdings ist diese Kombination gerade im Zusammenspiel mit manchen Schutzhüllen nicht immer ganz leicht durchzuführen.

Einschränkungen

Voraussetzung für die neue Screenshot-Funktion ist derzeit der Einsatz der aktuellen Beta der Google-App für Android. Für den Beta-Kanal kann man sich gesondert anmelden, bekommt dann aber natürlich infolge immer weiter Testversionen. Wer sich auf diesen Schritt nicht einlassen will, kann das Update auch manuell von APKMirror besorgen und installieren. Oder aber man wartet einfach, bis das Update auch über den stabilen Kanal der Google-App ausgeliefert wird.

Marshmallow

Derzeit ist die potentielle Zielgruppe aber ohnehin noch eng umgrenzt: Ist doch für Now on Tap Android 6.0 die Voraussetzung, und dies findet sich laut den aktuellen Zahlen von Google erst auf 0,5 Prozent aller Android-Geräte. (14.12.2015)

  • Now on Tap erhält eine Share-Funktion, über die Screenshots geteilt werden können.
    screenshot: andreas proschofsky / standard

    Now on Tap erhält eine Share-Funktion, über die Screenshots geteilt werden können.

Share if you care.