Vier Tote nach Bootsunglück in Indonesien

14. Dezember 2015, 08:01
1 Posting

Schiff rammte Baumstamm und sank

Jakarta – Bei einem Bootsunglück in Indonesien sind vier Menschen ums Leben gekommen, darunter auch ein Baby. Wie Rettungskräfte am Montag mitteilten, wurden nach dem Untergang des Bootes auf dem Fluss Kapuas im indonesischen Teil der Insel Borneo am Sonntag außerdem noch zehn Menschen vermisst, darunter ebenfalls drei Kinder im Alter von fünf und sechs Jahren.

Das Boot mit 53 Menschen an Bord war den Angaben zufolge gegen einen Baumstamm geprallt und sank anschließend. Rund ein Dutzend weitere Boote waren den Rettungskräften zufolge am Unglücksort im Einsatz, um nach den Vermissten zu suchen. Trübes Wasser, Strömungen und umher schwimmende Baumstämme erschwerten die Arbeiten jedoch.

Indonesien ist wegen seiner mehr als 17.000 Inseln sehr auf den Verkehr mit Booten angewiesen. Allerdings kommt es wegen niedriger Sicherheitsstandards immer wieder zu Unglücken. (APA/AFP, 14.12.2015)

Share if you care.