16-jährige Palästinenserin bei Messerangriff angeschossen

13. Dezember 2015, 17:27
19 Postings

Neuer Gewaltakt am Ortsrand von Hebron nahe Siedlung Kiryat Arba

Jerusalem – Im Westjordanland ist am Sonntag eine 16-jährige Palästinenserin bei einem versuchten Messerattentat angeschossen worden. Wie die Armee mitteilte, griff die Palästinenserin am Ortsrand von Hebron nahe der israelischen Siedlung Kiryat Arba einen Fußgänger mit einem Messer an.

"Dort stationierte Soldaten unterbanden die unmittelbare Bedrohung durch Schüsse auf die Angreiferin. Diese wurde danach in ein Jerusalemer Krankenhaus transportiert." Nach Angaben der palästinensischen Polizei handelte es sich um die 16-jährige Lama al-Bakri aus Hebron.

Zahlreiche Tote

In Israel und den besetzten Palästinensergebieten ist die Lage seit Monaten stark angespannt. Bei Angriffen und Unruhen starben seit Anfang Oktober nach einer Zählung der Nachrichtenagentur AFP 116 Palästinenser, 17 Israelis, ein US-Bürger und ein Eritreer. Die Zahl der Verletzten geht auf beiden Seiten in die Hunderte.

Bei der Mehrzahl der getöteten Palästinenser handelt es sich um erwiesene oder mutmaßliche Attentäter, die zumeist Stichwaffen gegen Israelis einsetzten. Hebron, die größte palästinensische Stadt im Westjordanland, ist einer der Brennpunkte des Nahostkonflikts. Hier leben ideologisch motivierte israelische Siedler mitten unter 200.000 Palästinensern. (APA, 13.12.2015)

Share if you care.