Alles hat einmal ein Ende: Warriors fallen in Spiel 25

13. Dezember 2015, 12:37
36 Postings

Milwaukee beendet Siegesserie des Champions mit 108:95 – Distanzwürfe klappten nicht

Milwaukee – Die beeindruckende Siegesserie der Golden State Warriors ist nun doch gerissen. Nachdem der NBA-Champion die ersten 24 Partien der neuen Saison gewonnen hatte, unterlagen die Kalifornier am Samstag (Ortszeit) den Milwaukee Bucks mit 95:108. Bei ihrer ersten Saison-Niederlage hatten die Warriors vor allem Probleme mit ihren Distanzwürfen.

Bisher trafen Stephen Curry und Kollegen im Schnitt pro Partie 13 Dreier, diesmal landeten nur sechs der 26 Versuche von außerhalb im Korb. Bereits am Freitag war die Siegesserie in Gefahr gewesen, als sich der Champion bei den Boston Celtics erst nach zweimaliger Verlängerung mit 124:119 durchgesetzt hatte. Bei Milwaukee war Greg Monroe mit 28 Punkten der Topscorer.

"Für mich hat es so ausgesehen, als wollten sie (die Milwaukee Bucks; Anm.) es etwas mehr heute Abend. Bei uns hat es so ausgesehen, als ob uns der Sprit ausgegangen wäre", meinte Interimstrainer Luke Walton nach dem Match. Dennoch könnten seine Spieler stolz sein.

"Es gibt keinen Grund für irgendjemanden in der Kabine, den Kopf hängen zu lassen. Sie waren unglaublich in diesem Jahr, und Niederlagen werden passieren", sagte Walton. "Es ist wichtig für uns, dass wir realisieren: Hey, das war großartig, aber wir stehen erst bei einem Viertel in der Regular Season."

Die 24 nacheinander gewonnenen Spiele der Warriors sind ein glasklarer Startrekord. Mit ihrem 16. Erfolg hatte die Mannschaft am 24. November die alte Bestmarke von 15 Siegen der Houston Rockets aus der Saison 1993/94 verbessert. Saisonübergreifend hatte Golden State sogar 28 Spiele nacheinander gewonnen.

Nur die Los Angeles Lakers haben eine längere Siegesserie aufzuweisen. Das Team ging in der Saison 1971/72 insgesamt 33 Spiele in Folge als Sieger vom Platz, ehe es ebenfalls gegen Milwaukee die erste Niederlage gab. (APA/red, 13.12. 2015)

Ergebnisse vom Samstag: Milwaukee Bucks – Golden State Warriors 108:95, Atlanta Hawks – San Antonio Spurs 78:103, Houston Rockets – Los Angeles Lakers 126:97, Dallas Mavericks – Washington Wizards 111:114, Portland Trail Blazers – New York Knicks 110:112, Chicago Bulls – New Orleans Pelicans 98:94, Brooklyn Nets – Los Angeles Clippers 100:105, Charlotte Hornets – Boston Celtics 93:98, Detroit Pistons – Indiana Pacers 118:96.

  • Gegen die Bucks (Guard Carter-Williams) bissen die Warriores umd Stephen Curry auf Granit.
    foto: reuters/sieu/usa today sports

    Gegen die Bucks (Guard Carter-Williams) bissen die Warriores umd Stephen Curry auf Granit.

Share if you care.