Saudi-Arabien: Frauen gewinnen erstmals Sitze bei Kommunalwahlen

13. Dezember 2015, 20:48
271 Postings

Monarchie führte als letztes Land das Frauenwahlrecht ein

Riad – Bei der ersten für Frauen geöffneten Wahl in Saudi-Arabien haben mehrere Kandidatinnen einen Sitz gewonnen. Mindestens 15 Gemeinderätinnen wurden gewählt, wie Medien und die Wahlkommission unter Berufung auf Teilergebnisse berichteten.

Premiere

Es war das erste Mal, dass Frauen in dem ultrakonservativen Königreich wählen und kandidieren durften. Saudi-Arabien war der letzte Staat der Welt, der Männern das Wahlrecht vorbehielt.

Medienberichten zufolge wurden in der Hauptstadt Riad mindestens drei Frauen gewählt, in der Provinz Ihsa im Osten des Landes mindestens zwei. In der Provinz Tabuk im Nordwesten des Landes wurden mindestens zwei Frauen gewählt. Im Wahlkreis Madrakah nahe der heiligen islamischen Stadt Mekka und in der nördlichen Provinz Jawf wurde jeweils mindestens eine Frau gewählt.

Unterdrückung

Frauen unterliegen in dem Königreich, in dem eine strenge Auslegung des islamischen Gesetzes der Scharia gilt, zahlreichen Einschränkungen. So dürfen sie nicht Autofahren und ohne die Einwilligung eines männlichen Verwandten auch nicht arbeiten, reisen oder heiraten.

Die Gemeinderäte sind das einzige Gremium in der absoluten Monarchie, deren Mitglieder zu zwei Dritteln vom Volk gewählt werden. Das verbleibende Drittel wird von der Regierung bestimmt. Die Befugnisse der Gemeinderäte beschränken sich weitgehend auf Straßenbau, öffentliche Anlagen und Müllabfuhr. (APA, 13.12.2015)

  • Artikelbild
    foto: ap/aya batrawy
Share if you care.