Barcelona kommt nicht auf Touren

12. Dezember 2015, 18:20
77 Postings

2:2 gegen La Coruna zweites Liga-Remis in Serie – Nun zur Club-Weltmeisterschaft in Japan

Barcelona – Der spanische Fußball-Meister FC Barcelona hat in der Primera Division einen kleinen Dämpfer erlitten. Der Tabellenführer musste sich am Samstag gegen Deportivo La Coruna vor eigenem Publikum nach einem lebhaften Spiel mit einem 2:2-Remis begnügen. Barca liegt nun drei Punkte vor Atletico und fünf vor Real Madrid, die beiden Clubs aus der Hauptstadt sind erst am Sonntag im Einsatz.

Lionel Messi brachte seine Mannschaft in der 39. Minute mit einem Freistoß aus großer Distanz in Führung. In der zweiten Spielhälfte erhöhte Ivan Rakitic mit einem Distanzschuss von knapp außerhalb des Sechzehners (62.). Der Kroate war nach 30 Treffern in der Liga der erste Barca-Torschütze, der nicht aus dem Trio Messi, Neymar oder Luis Suarez kam.

Die Gäste bäumten sich anschließend jedoch noch einmal auf. Der Treffer von Lucas Perez in der 76. Minute wurde wegen Abseits nicht anerkannt, nur eine Minute später machte es der 27-Jährige aber besser und überwand Torhüter Claudio Bravo zum 1:2. In der 86. Minute traf Alejandro Bergantinos zum 2:2-Endstand.

Für die Katalanen war es das zweite Liga-Remis in Folge. Am Mittwoch hatte man sich auch in der Champions League bei Bayer Leverkusen mit einem 1:1 zufriedengeben müssen.

Für Barcelona geht es nun zur Club-Weltmeisterschaft nach Japan. Das erste Match des spanischen Meisters und Champions-League-Siegers ist am 17. Dezember in Yokohama das Semifinale gegen den Sieger der Partie Club America (MEX) gegen Guangzhou Evergrande (CHN). Das Endspiel findet drei Tage später statt.

Ein Fragezeichen steht weiterhin hinter dem Einsatz von Neymar bei dem Turnier. Der Brasilianer hatte sich vor dem Leverkusen-Match einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen und konnte gegen La Coruna erwartungsgemäß nicht mitwirken. (APA, 12.12.2015)

  • Barcelona macht die Meisterschaft in Spanien wieder spannend.
    foto: reuters/medina

    Barcelona macht die Meisterschaft in Spanien wieder spannend.

Share if you care.