Auktion von "Star Wars"-Sammlerstücken brachte über 500.000 Dollar

12. Dezember 2015, 09:24
2 Postings

Teuerstes Stück war eine Packung mit sieben Film-Actionfiguren von 1980

New York – Eine Auktion von "Star Wars"-Sammlerstücken in New York hat mehr als 500.000 Dollar (etwa 450.000 Euro) eingebracht. Teuerstes Stück war eine Packung mit sieben Film-Actionfiguren von 1980, die für 32.500 Dollar versteigert wurde, wie Sotheby's am Freitag (Ortszeit) mitteilte.

Erwartet hatte das Auktionshaus dafür lediglich 12.000 Dollar. Wer die seltene Packung erwarb, die damals nur in Kanada verkauft worden sei, wurde zunächst nicht bekannt.

Besonders teuer war auch eine Actionfigur von Luke Skywalker aus den 1970er-Jahren, die für 25.000 Dollar versteigert wurde. Von der originalverpackten Figur, deren Käufer ebenfalls zunächst nicht bekannt wurde, sollen weltweit nur rund 20 existieren. Das Auktionshaus hatte den Preis auf maximal 18.000 Dollar geschätzt. Zahlreiche weitere Action-Figuren, Nachbildungen von Helmen und andere Sammlerstücke wurden für mehrere Tausend Dollar verkauft. Die Auktion fand online statt.

Die Kollektion gehörte dem japanischen Sammler und DJ Nigo, der sie nun zur Versteigerung freigab. Wenige Tage vor der Premiere des nächsten Teils der Erfolgs-Reihe, der in Österreich in der kommenden Woche in die Kinos kommt, hatte Sotheby's erstmals eine ausschließlich "Star Wars" gewidmete Auktion organisiert. (APA, 12.12.2015)

  • 32.500 Dollar wurden dafür bezahlt.
    foto: afp/don emmert

    32.500 Dollar wurden dafür bezahlt.

Share if you care.